< Starker Saisonauftakt für die 2. Männermannschaft
Montag 17. September 2012 13:35 Alter: 9 Monat(e)
Kategorie: Spielberichte 1. Männer
Von: Mayk Schulz

Knappe Niederlage beim MV-Liga-Auftakt


HC Empor Rostock II – Handball SG Greifswald 25:22 (8:9)

Nach zwei Jahren Abstinenz in der höchsten Spielklasse des Landes, bestritten die Männer der Handball SG Greifswald ihr erstes Spiel in der MV-Liga. Alle Aktiven waren heiß auf dieses Spiel, denn man wollte endlich sehen, ob sich die lange Vorbereitung auf die Saison gelohnt hat und ob man in der MV-Liga bestehen kann. Den ersten Treffer für die Handball SG erzielte kurz nach dem Anpfiff der Greifswalder Rückraumspieler Yves Altenburg. Allerdings merkte man den Greifswaldern in der Folgezeit eine gewisse Nervosität an. Gute Torchancen wurden nicht genutzt und auch einige technische Fehler prägten die ersten Minuten im Spiel der Gäste. So geriet man bereits in der 7. Minute mit 4:1 ins Hintertreffen. Diese Schwächephase der Handball SG hielt aber nicht lange an. Der Abwehrverband stabilisierte sich immer mehr, so dass die Gastgeber es immer schwerer hatten, Tore aus dem Positionsangriff zu erzielen. Fand dennoch einmal der Ball den Weg auf das Greifswalder Tor, konnte der Torwartroutinier Below auch diese Bälle entschärfen. So gelang es, den Anfangsrückstand bis zur 14. Minute in eine 4:6 Führung umzuwandeln. Und es kam sogar noch besser für die Domstädter, denn die Führung konnte in der 26. Minute sogar auf drei Treffer erhöht werden (6:9). Leider konnte dieser Vorsprung nicht mit in die Kabine genommen werden, denn kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit gelang den Rostockern der Anschlusstreffer zum 8:9. Dennoch zeigte sich Trainer Krabbe zunächst zufrieden mit der Leistung seiner Männer, insbesondere der Abwehrverband funktionierte in den ersten 30 Minuten schon ganz gut. Jedoch betonte er, dass es unbedingt gelingen müsse, die sich bietenden Chancen besser zu nutzen.

Der Beginn der zweiten Hälfte verlief alles andere als optimal für den Aufsteiger. Da die Greifswalder diesen Spielabschnitt in Unterzahl beginnen mussten, nutzen die Gastgeber ihre zahlenmäßige Überlegenheit clever aus und gingen mit 11:9 in Führung. Beide Teams versuchten das Spiel nun an sich zu reißen, doch in der 41. Minute war die Partie beim Stand von 13:13 wieder völlig offen. Leider ging den Greifswaldern nun der Spielfaden etwas verloren. Im Angriff häuften sich wieder die technischen Fehler und der Rückraum der Rostocker kam immer wieder zu einfachen Toren. So setzten sich die Emporianer in der 52. Minute mit fünf Toren auf 20:15 ab. Das war dann auch die Vorentscheidung in dem Spiel. Beim 23:20 in der 57. Minute hatte die Handball SG zwar nochmal die Chance den Rückstand auf zwei Treffer zu verkürzen, aber das gelang nicht. So beendete das überaus souverän agierende Schiedsrichtergespann nach 60 Minuten die Partie beim Stand von 25:22. Der Sieg für die Rostocker ging in dieser fair geführten Partie völlig in Ordnung. Allerdings wäre für die Greifswalder etwas mehr drin gewesen, wenn man es geschafft hätte, die Konzentration über die gesamte Spielzeit hochzuhalten. Bereits am kommenden Samstag, können sich die Greifswalder dem heimischen Publikum präsentieren. Um 18:00 Uhr ist der Anpfiff für die Partie gegen den TSV Bützow.

7-Meter: Handball SG 5/3; Empor 6/4
2-Minuten: Handball SG 5; Empor 4

Handball SG spielte mit: Below, Mittelstädt (n.e.), Spieleder (n.e.), Schulz (2), Reich, Zirzow (1), Dietrich (3/3), Altenburg (5), Teige (1), Formella (3), Wodke (2), Christiansen (5)


 

Spenden

Foto-Service

Sponsoren

Projekte

Kontakt