< C-Jugend bringt 2 Punkte nach Hause
Montag 24. September 2012 23:11 Alter: 9 Monat(e)
Kategorie: Spielberichte Frauen
Von: Nicole Biedenweg

Missglückter Auftakt der Handball-Damen


Im ersten Spiel der neuen Saison hatten die Frauen der Handball SG Greifswald den SV Warnemünde II zu Gast.
Die Gastgeber aus Greifswald hatten eindeutig den besseren Start in die Partie. In den ersten zwanzig Minuten klappte fast alles auf Seiten der SG. In der Abwehr wurde konzentriert gearbeitet und der Gegner zu Fehlern oder zum unvorbereiteten Abschluss gezwungen. Die Greifswalderinnen waren bemüht, die so erkämpften Bälle schnell nach vorne zu bringen, um zu einfachen Toren zu kommen. Gelang dies nicht, wurden aus einem geordneten Spielaufbau heraus die Rückraumspielerinnen Nicole Möhrke und Katrin Saß durch ihre Mitspielerinnen in aussichtsreiche Wurfpositionen gebracht. In dieser Phase des Spiels konnten die Boddenstädterinnen sich mit 9-4 absetzen. Zum Ende der ersten Halbzeit schlichen sich kleine Unkonzentriertheiten in das Spiel der Gastgeber ein. Im Angriff wurden sich immer wieder Torchancen erarbeitet, die jedoch ein ums andere Mal leichtfertig vergeben wurden. Auch in der Abwehr wurde längst nicht mehr so konsequent zugepackt. Beim Stand von 10-7 ging es in die Halbzeitpause.
Den Beginn der zweiten Halbzeit hat die Handball SG Greifswald komplett verschlafen. Die Gäste aus Warnemünde nutzen die Schwächeperiode rigoros aus und konnten in der 40.Minute mit 11-13 in Führung gehen. Zwischen der 30. und 40.Minute agierten die Greifswalderinnen viel zu hektisch auf dem Spielfeld, ohne sichtbaren Zug zum Tor. Auch in der Deckung trat man viel zu harmlos auf und wurde immer wieder mit den gleichen Aktionen übertölpelt. Doch die SG war stets bemüht den Anschluss zu halten und konnte sich in der 48.Minute bis auf 16-17 herankämpfen. Unterstützt vom Greifswalder Publikum wurde noch mal alles gegeben und versucht über Kampf zum Erfolg zu kommen. Kurz vor Ende der Partie hat sich die Mannschaft um Trainer Ronny Saß belohnt und zum 20-20 ausgeglichen. Doch anstatt den Sack zu zumachen, wurden die Bälle einfach weggeworfen oder der Angriff überhastet abgeschlossen. Im Gegenzug nutzten die Warnemünderinnen, die sich ihnen bietenden Möglichkeiten und erzielten das Siegtor zum 20-21.
Handball SG spielte mit:
C.Weber, St.Münzer, A.Zipplies, N.Möhrke (5), A.Kasch (3), N.Biedenweg (7/4), K.Saß (2), S.Wiese (1), G.Wiese, K.Uecker, S.Kampa (2), L.Brüning, L.Germans, J.Hollmichel


 

Spenden

Foto-Service

Sponsoren

Projekte

Kontakt