< Grandios gegen Stavenhagen
Sonntag 06. November 2011 09:22 Alter: 8 Monat(e)
Kategorie: Spielberichte 1. Männer

Handball SG übernimmt Tabellenspitze


HSV Greif Torgelow 07 – Handball SG Greifswald 24:26 (11:12)

Die Männer der Handball SG Greifswald konnten am vergangenen Wochenende ihre Erfolgsserie in der Verbandsliga fortsetzen. Sie gewannen in Torgelow mit 24:26 und bleiben so als einzige Mannschaft in der Liga weiter ungeschlagen. Dabei war es ein hartes Stück Arbeit um die Greifen aus Torgelow zu bezwingen. Den Beginn der Partie haben die Greifswalder komplett verschlafen. Ganze 10 Minuten dauerte es, bis Linksaußen Dietrich den ersten Treffer für die Handball SG erzielte. Da hatten die Gastgeber aber schon dreimal getroffen, denn nach Fehlwürfen der Greifswalder nutzten die erfahrenen Torgelower die sich bietenden Konterchancen gnadenlos aus. So lief man in der Anfangsphase ständig einem Rückstand hinterher (4:3; 14. Minute), bevor man in der 19. Minute beim 7:7 erstmals ausgleichen konnte. Eine Führung blieb den Greifswaldern jedoch zunächst verwehrt. Eine Schrecksekunde mussten dann auch noch die Boddenstädter erleben, als sich Stammtorhüter Kettner am Knie verletzte. Der von der Bank eingewechselte Spieleder fand aber schnell ins Spiel und meisterte seine Aufgabe bis zum Ende ganz gut. So verlief das Spiel relativ ausgeglichen bevor die Abwehr der Greifswalder umgestellt wurde um den torgefährlichen Spielmacher der Torgelower durch eine offensive Manndeckung aus dem Spiel zu nehmen. Diese Maßnahme schien dann auch Früchte zu tragen, denn in der 27. Minute gingen Spieler der Handball SG erstmals mit 10:11 in Führung. Diese knappe Führung konnte bis zum Halbzeitpfiff beim Stand von 11:12 behauptet werden. In der Halbzeitansprache wurde die Marschroute für den zweiten Durchgang präzisiert. Zum Einen sollte die Fehlwurfquote gesenkt werden, auch wenn das aufgrund der Beschaffenheit des Spielgerätes sehr schwierig werden würde, uns zum Anderen musste man das Umkehrspiel optimieren um nicht weiter einfache Tore aus Kontern zu bekommen. Irgendwie schien Trainer Krabbe seine Männer in der Pause erreicht zu haben, denn die Greifswalder kamen wie ausgewechselt aus der Kabine. Fünf schnelle Tore in Folge legten wohl den Grundstein für den späteren Sieg. Schnelle Tore durch Konter und zweite Welle waren in der Phase der Schlüssel zum Erfolg. In der 41. Minute lagen die Domstädter immer noch komfortabel in Führung (14:19). Dann ging jedoch mal wieder der Spielfaden verloren. Durch eine Vielzahl von Fehlwürfen wurde der Gegner wieder aufgebaut und der Vorsprung schmolz Tor um Tor bis zur 46. Minute auf zwei Tore (17:19). Dann fingen sich die Männer der Handball SG wieder und konnten sich wieder auf fünf Tore absetzen (17:22; 49. Minute). Zur Freude der knapp 80 Zuschauer in der Torgelower Sporthalle wurde es dann aber nochmal spannend. Nach einer doppelten Unterzahl konnten die Gastgeber in der 55. Minute den Anschluss wieder herstellen und verkürzten auf 21:22. Der Ausgleich blieb ihnen aber bis zum Schluss verwehrt, denn bis zum Abpfiff spielten die Gäste ihre Routine aus und gewannen nach einem zwischenzeitlichen 3-Tore-Vorsprung (22:25) am Ende verdient mit 24:26. Trainer Krabbe war nach dem Spiel zwar nicht mit der Trefferquote seiner Männer (über 30 Fehlwürfe!) zufrieden, lobte aber die Einstellung der Mannschaft ab der 10. Minute, denn ab dem Zeitpunkt konnte man über weite Strecken des Spiels der eigene Stempel aufgedrückt werden. Am kommenden Samstag steht dann endlich wieder ein Heimspiel auf dem Programm. Um 17:00 ist in der Sporthalle I der Anpfiff für die Partie gegen die HSG Uni Rostock.
7-Meter: Greifswald 6/5: Torgelow 5/5
2-Minuten: Greifswald 5; Torgelow 3
Handball SG spielte mit: Kettner, Spieleder, Mittelstädt, Reich, Kruppa (1), Christiansen (5), Dietrich (3), Zirzow, Uecker (3), Teige (3), Formella (1), Wodke (7/5), Kuhn (1), Oehme (2)


 

Spenden

Foto-Service

Sponsoren

Projekte

Kontakt