< Nichts zu holen beim HSV Loitz II
Montag 01. Oktober 2012 21:31 Alter: 9 Monat(e)
Kategorie: Spielberichte 1. Männer
Von: Susann Wiese

1. Männer wieder ohne Punkte


Die Spieler der Handball SG reisten am vergangenen Wochenende zum Auswärtsspiel nach Dargun. Es ging gegen den SV Einheit Demmin. Nach zwei verlorengegangenen Spielen wollten die Greifswalder hier ihre ersten Punkte holen. Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr nervös, und so dauerte es  ganze 3 Minuten, bis  dem Gastgeber das 1:0 gelang. Die Handball SG konnte aber schnell Ausgleichen und begann ihr Spiel in den Griff zu bekommen. Nach dem Linksaußen Dietrich 2 gute Möglichkeiten ausließ,  konnte Bleul 4-mal einnetzen.  Von Außen und vom Kreis kamen noch 3 Treffer hinzu und so stand es nach 14 gespielten Minuten 3:7 für die Gäste aus der Hansestadt. Demmin nahm in dieser Phase des Spiels eine Auszeit, um den Spielfluss der Gäste zu unterbrechen, was im weiteren Spielverlauf auch gelang. Der Gastgeber wechselte den Torhüter und stellte seine Abwehr um. Nach 19 gespielten Minuten gelang der Einheit aus Demmin dann auch der 8:8 Ausgleichstreffer. Technische Fehler im Angriff  sowie die Abschlussschwäche der Greifswalder, da man sich nicht auf den Torwartwechsel einstellen konnte, brachte den Gastgeber wieder ins Spiel. Bis zum Pausenpfiff fielen dann die Tore abwechselnd auf beiden Seiten. Demmin hatte dabei einmal mehr die Nase vorn und ging mit einer knappen Führung von 12:11 in die Kabine. Mit Wiederanpfiff zur 2. Halbzeit gelang den Greifswaldern zwar der Ausgleich zum 12:12 durch Christiansen, doch danach schlichen  sich im Angriff der SG Spieler mehr und mehr Fehler ein.  Demmin konnte dadurch 3 Treffer in Folge setzen und mit 15:12 in Führung gehen.  Die Gäste aus Greifswald fanden  in dieser Phase des Spiels kein Mittel, um zum Torerfolg zu kommen. Immer wieder scheiterten die Hansestädter an der aggressiven Abwehr der Demminer, die dadurch ihren Vorsprung bis zu 46. Minute auf 22:15 ausbauen konnten. Die Krabbeschützlinge fingen nun an zu kämpfen und stellten auch ihre Deckung offensiver, um schneller an den Ball zu kommen. Durch diese Maßnahme konnte man aber lediglich auf 4 Tore verkürzen. In der 50. Minute stand es 24:20. Bis zum Schlusspfiff fielen nun wieder die Toren abwechselnd auf beiden Seiten und das Spiel endete mit 29:25 für den Gastgeber aus Demmin.

HSG: Below, Spieleder, Mittelstädt n.e., Bleul (6), Reich, Kruppa, Zirzow, Dietrich (6/1), Altenburg (3), Teige, Formella (2), Wodke (6), Christiansen (1), Rokicki n.e.


 

Spenden

Foto-Service

Sponsoren

Projekte

Kontakt