< Nach Aufholjagd am Ende wieder ohne Punkte
Sonntag 28. Oktober 2012 21:06 Alter: 9 Monat(e)
Kategorie: Spielberichte Frauen
Von: Nicole Biedenweg

Frauen erkämpfen zwei Punkte in heimischer Halle


Am vergangenen Samstag trafen die Frauen der Handball SG Greifswald vor heimischem Publikum auf die Spielerinnen des Rostocker HC III.
Die ersten fünfzehn Minuten des Spiels begannen auch relativ viel versprechend. Nach gut fünfzehn Minuten Spielzeit stand es 5-0  für die Gastgeberinnen. Im Angriff zogen die Greifswalderinnen ein schnelles Kombinationsspiel auf und warteten geduldig auf ihre Chancen. Einmal mehr war es Aufbauspielerin Anne Ziems, die mit Ihren Toren und Ihrer spielerischen Übersicht, die Mannschaft in Führung brachte. Hinten hatte man die Gäste aus Rostock gut im Griff und es gelang immer wieder den Ball zu erkämpfen. Doch beim schnellen Spiel nach Vorne schlichen sich zum Ende der ersten Halbzeit immer wieder einfache, technische Fehler ein und verhinderten so das Ausbauen der Führung. Beim Stand von 10-3 ging es in die Pause.
Eigentlich hätte man nur seinen Stiefel runter spielen müssen – Kreuzen im Rückraum und dann Würfe aus der zweiten Reihe bzw. schnelles Verfolgen der ersten und zweiten Welle, um so zu einfachen Toren zu gelangen. Doch auch in der zweiten Hälfte des Spiels dominierten die technischen Fehler der Gastgeber das Geschehen - hier wird der Ball nicht gefangen, da wird der Torraum betreten und wieder an einer anderen Stelle wird ein Pass ins Nirgendwo gespielt. Die Boddenstädterinnen hatten in der zweiten Halbzeit große Probleme ein erfolgreiches Offensivspiel aufzuziehen. Ihnen fehlte es an der nötigen Spritzigkeit und Durchschlagskraft. Zu harmlos und ungenau waren die Würfe aus der zweiten Reihe bzw. wurden die sich bietenden Torchancen leichtfertig vergeben. Tor um Tor holten die Gäste aus Rostock aus, so dass es zwischenzeitlich sogar 15-12 und das Spiel zu kippen drohte. Der Siegeswillen der Greifswalderinnen war jedoch ungebrochen, man war nicht gewillt das Spiel aus der Hand zu geben. Es wurde um jeden Ball gekämpft. Es war kein schönes Spiel, aber die Handball SG Greifswald hatte zwei Punkte errungen und nur das zählte.  Doch die Chancenverwertung an diesem Tag war einfach unter aller Kanone. In der kommenden Woche sollte die Mannschaft noch mal hart an sich arbeiten, um vor allem die technischen Fehler zu minimieren und die Feinabstimmung im Spiel miteinander neu zu justieren.
Handball SG spielte mit:
C.Weber, S.Münzer, N.Möhrke (2), A.Kasch, N.Biedenweg (4/3), K.Saß (4), S.Wiese, L.Brüning, A.Zipplies (2), A.Ziems (4), L.Germans, J.Hollmichel, U.Hannemann (1)


 

Spenden

Foto-Service

Sponsoren

Projekte

Kontakt