< Auswärtssieg für die MV-Liga Männer
Sonntag 04. November 2012 22:56 Alter: 9 Monat(e)
Von: Sebastian Kelch

3. Männermannschaft verliert gegen HSV Grimmen 3


Um ehemalige A- Jugendspieler behutsam an das Männerniveau heranzuführen und Ergänzungsspielern der Verbandsligavertretung Spielpraxis zu ermöglichen, wurde eine 3. Männermannschaft in die Saison 2012/2013 geschickt.
Auf Grund einiger Probleme wegen fehlender Trainingszeiten und das häufige Fehlen vieler Spieler wegen Studium und Ausbildung, fällt es der Mannschaft sehr schwer, sich irgendwie einzuspielen.

Infolgedessen ging die Auftaktpartie gegen den PSV Stralsund auch mit 24:34 verloren. Hier mussten die jungen Spieler um Kapitän Frank Wodke und Trainer Neumann viel Lehrgeld zahlen.

Eine erfreuliche Leistungssteigerung zeigte sich aber im 2. Spiel gegen den HV Altentreptow. Die Deckung stand in diesem Spiel sicherer und mehr Angriffsaktionen wurden erfolgreich abgeschlossen. Doch leider ging auch dieses Spiel  mit 20:25 verloren.

Im dritten Saisonspiel hieß der Gegner Reuterstädter SV.  Hier wirkte die gut aufgestellte Mannschaft in der ersten Halbzeit sehr souverän. Aus einer gut spielenden Deckung heraus gelangen viele erfolgreiche Angriffe. So ging das Team mit einer 5 Tore Führung in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit machte sich die fehlende Routine bemerkbar. Das Team musste bis zum Schluss zittern, jedoch gelang mit 29:30 der erste Saisonsieg

Die 3. Männermannschaft der HSG Greifswald empfing am Samstagnachmittag die 3. Vertretung vom HSV Grimmen. Erfreulicherweise konnte Trainer Neumann in diesem Spiel das erste Mal in der noch jungen Saison auf alle Spieler des Teams zurückgreifen.
Auch wenn Grimmen an diesem Tag der Favorit war, wollte die junge HSG Truppe auf Sieg spielen. Nach vorsichtigem Abtasten beider Mannschaften entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel. Keines der beiden Teams konnte sich irgendwie absetzen.
Die Abwehrreihe des Gastgebers machte so einige Angriffsaktionen zunichte. Einige Angriffe der Greifswalder Truppe jedoch blieben auch ungenutzt. Kurz vor der Halbzeitpause gelangen noch 2 erfolgreiche Angriffe. Womit die Greifswalder mit einer 11:9 Führung in die Halbzeitpause gingen.
Nach Wiederangriff zeigte sich eine andere Greifswalder Mannschaft. Viele Angriffe wurden einfach zu früh abgeschlossen und viele Bälle wurden grundlos weggeworfen. Jedoch hielt der gut parierende Keeper Ehmke seine Mannschaft immer wieder im Spiel.
Selten konnte im zweiten Spielabschnitt die Leistung aus der ersten Hälfte abgerufen werden.  Die Tore wurden jetzt des Öfteren durch gute Einzelaktionen von Wodke, Reich oder Esefeld erzielt. In der Schlussphase des Spiels merkte man einfach die große Routine der Gäste aus Grimmen. Nach verzweifelten Abwehrversuchen der Greifswalder Jungs gelang dem HSV Grimmen wenige Sekunden vor Schluss das Entscheidende 22:24. So hieß es dann auch nach Abpfiff des Spiels.
Über die gesamte Länge des Spiels zeigte sich, dass die junge und unerfahrene Mannschaft durchaus in der Lage ist in dieser Saison vernünftig mitzuspielen.
Für die gesamte Mannschaft bedeutet es einfach an sich zu arbeiten. Sei es im Zusammenspiel, oder im Abschluss. Durchaus positiv war in diesem Spiel die Deckungsarbeit. Wenn die Konstanz im Spiel stimmt, können alle Spieler positiv in die Zukunft schauen.

HSG spielte mit: Ehmke (TW), D. Kelch (TW), Wodke (7), M. Richter, T. Richter, Dachner (1), S. Kelch, Grieser (1), Kiepsel, Kutschera, Esefeld (5), Wendler (2), Reich (6)


 

Spenden

Foto-Service

Sponsoren

Projekte

Kontakt