< Handballer mit weiterer Niederlage im Derby
Sonntag 11. November 2012 23:10 Alter: 10 Monat(e)
Kategorie: Spielberichte Jugend
Von: Sebastian Kelch

B-Jugend erkämpft sich 2 Auswärtspunkte in Grimmen


An diesem Wochenende ging der Punktspielalltag der B- Jugendlichen nach 2 spielfreien Wochenenden weiter. Diesmal ging es zum Tabellenzweiten nach Grimmen.
Die Zielstellung des Teams war klar: Mit 2 Punkten im Gepäck die Heimreise nach Greifswald antreten.
Die HSG Truppe machte direkt nach Anpfiff das erste Tor des Spiels. Grimmen konnte postwendend ausgleichen. Kurz darauf gingen die Gäste auch wieder in Führung. Doch ab diesem Zeitpunkt verloren die HSG Jugendlichen den Faden. Grimmen ging bald in Führung.  Viele technische Fehler im Angriff und große Abstimmungsprobleme in der Deckung sorgten dafür, dass die Gastgeber mehrmals einen 3 Tore Vorsprung herausspielen konnten. (7:4 und 10:7). Zu allem Überfluss wurden Warmer und Kosira nach Fouls fast gleichzeitig für 2 Minuten des Feldes verwiesen. Doch auch in doppelter Unterzahl gelang es 2 Tore zu werfen und in der Defensive durch cleveres Verschieben kein einziges Gegentor zuzulassen.
In dieser kritischen Phase des Spiels ging ein Ruck durch die Mannschaft. Nachdem das Team wieder komplett war wurde in der Deckung auf 6-0 umgestellt und die Angriffe wurden wieder sauber und schnell vorgetragen. So gelang es, kurz vor dem Halbzeitpfiff den 10:10 Ausgleich zu erzielen.
Nach Wiederanpfiff gelang Grimmen 2 schnelle Tore. Doch das warf das HSG Team nicht aus der Bahn.  Durch schöne Würfe von Beyer und Kosira gelang dem Team aber zügig der Ausgleich. (13:13). Den B- Jugendlichen gelang es dann bald mit 13:14 in Führung zu gehen und konnte diese auch bis kurz vor Spielschluss verteidigen. 2 Minuten vor Spielende hieß es 19:21 für die Gäste aus Greifswald. Greifswald war im Ballbesitz, doch durch einen Abspielfehler im Angriff startete Grimmen zum Gegenstoß und verkürzte zum 20:21. Leider wurde auch der folgende  Greifswalder Angriff abgewehrt. Der folgende Grimmener Angriff konnte leider nur durch ein Foul von Beyer gestoppt werden, für diese Aktion wurde er auch mit einer Zeitstrafe belegt. Grimmen war dadurch immer noch in Ballbesitz und nutzte die Überzahl auch zum 21:21 Ausgleich. Auf der Anzeigetafel standen noch 15 Sekunden die zu Spielen waren. Greifswald trug jetzt ihren letzten Angriff vor, um doch noch zu gewinnen. Warmer versuchte nun ein letztes Mal die Lücke in der Deckung des Gegners für ein Tor zu nu  tzen, wu  rde dabei aber von einem Grimmener Spieler gefoult. 3 Sekunden vor Schluss entschied der Referee dann auf 7 Meter für die HSG. Der gefoulte Warmer übernahm selbst die Verantwortung und verwandelte zum viel umjubelten 21:22 Siegtreffer.
Das Manko in diesem Spiel, trotz des Sieges war die Konstanz und die Abstimmung in der Deckung. Positiv war wieder einmal die tolle Moral im Team. Denn kein Rückstand warf das Team zu Boden. Es kam immer wieder zurück und belohnte sich selbst mit einem Sieg. Alle Spieler, die in diesem Spiel zu Einsatz kamen, sorgten mit dafür, dass die spielerische und kämpferische Qualität zu keinem Zeitpunkt nachließ.
Greifswald spielte mit:
 
Bonefeld (TW), Warmer (4), Lippold, Heymann, Bessert (2), Biester, Deutsch, Beyer(5), Kosira(5), Bärenwald, Tschech(4), Butzin, Streblow (2)

7 Meter
Grimmen:  2/3
Greifswald: 3/3

Zeitstrafen:
Grimmen: 3
Greifswald: 6


 

Spenden

Foto-Service

Sponsoren

Projekte

Kontakt