< Heimspiel der 1. Männer abgesagt
Sonntag 03. Februar 2013 11:00 Alter: 8 Monat(e)
Kategorie: Spielberichte Frauen
Von: Nicole Biedenweg

Damen sind zu spät aufgewacht


Handball SG Greifswald - HSV Grimmen 16:22 (6:11)

<<Fotos vom Spiel>>

Das Handballspiel der SG Frauen gleicht derzeit einer Berg- und Talbahn. Am vergangenen Wochenende konnte man mit einer soliden Leistung überzeugen, doch am heutigen Tage blieben erneut alle Spieler unter Ihren Möglichkeiten. Zu Gast war der Tabellenerste vom HSV Grimmen 92.
Die erste Viertelstunde haben die Zuschauer eine ausgeglichene Partie zu sehen bekommen. Bis zum Stand von 4-4 war noch alles offen. Doch plötzlich kippte das Spiel zu Gunsten der Gäste aus Grimmen. Auf Seiten der Greifswalderinnen häuften sich die technischen Fehler bzw. die Würfe landeten wie so oft in der letzten Zeit am gegnerischen Pfosten. Jetzt machte sich Unsicherheit in den Gesichtern breit. Es war an diesem Tag keine Spielerinnen in der Lage, die Partie an sich zu reißen und die Mannschaft zu führen. Man war um einen geordneten Spielaufbau bemüht, jedoch zogen sich die technischen Fehler wie roter Faden durch das gesamte Spiel. Nach gut dreißig Minuten stand es 6-11 für den HSV Grimmen 92.
Den Beginn der zweiten Halbzeit hat die Handball SG Greifswald komplett verschlafen. Die Gäste nutzen diese Phase rigoros aus und konnten in der 45.Minute mit 9-19 in Führung gehen. Die Greifswalderinnen agierten ideenlos auf dem Spielfeld, ohne sichtbaren Zug zum Tor. Ein Zusammenspiel war nicht erkennbar. Auch in der Deckung trat man viel zu harmlos auf und wurde immer wieder mit den einfachen Aktionen überrannt. Zehn Minuten vor Ende der Partie konnte man endlich eine andere Handball SG sehen. In der Abwehr wurde konsequent gearbeitet und der Gegner ein ums andere Mal zu Fehlern gezwungen. Doch anstatt den Ball mit Druck nach Vorne zu bringen, um so zu einfachen und schnellen Toren zu gelangen, gab man dem Gegner die Möglichkeit sich wieder in der Abwehr zu positionieren und musste sich nun mühsam über den Positionsangriff die Torchance erarbeiten. Das Aufbäumen der SG kam leider zu spät und letztendlich war es nur Ergebniskorrektur – das Spiel wurde beim Stand von 16-22 abgepfiffen. Am Ende stand den Greifswalderinnen die Enttäuschung über die eigene schlechte Vorstellung deutlich ins Gesicht geschrieben. Die Handball SG hatte an diesem Tag die Möglichkeit zwei Punkte einzufahren, Grimmen war kein übermächtiger Gegner. Man ist einmal mehr an den eigenen Schwächen gescheitert. Jetzt heißt es: nach Vorne zuschauen, an sich arbeiten und die Fehler minimieren, um wieder erfolgreich in der oberen Tabellenhälfte mitzuspielen.

Handball SG spielte mit:
C. Weber, A. Kasch, G. Wiese (1), A. Zipplies, A. Ziems (6), L. Brüning (1), J. Behnke (3),
S. Wiese, N. Möhrke (5), K.Uecker, J. Hollmichel


 

Spenden

Foto-Service

Sponsoren

Projekte

Kontakt