< Damen sind zu spät aufgewacht
Samstag 09. Februar 2013 23:52 Alter: 8 Monat(e)
Kategorie: Spielberichte 1. Männer
Von: Mayk Schulz

Pokal-Aus gegen Ribnitz


Landespokal Viertelfinale: Ribnitzer HV - Handball SG Greifswald 40:21 (20:8)

Eine überaus deutliche Niederlage im Pokal-Viertelfinale mussten die Männer der Handball SG gegen den Ribnitzer HV hinnehmen. Sie unterlagen nach 60 Minuten mit 40:21. Dabei konnten sie zu keinem Zeitpunkt ihr wahres Leistungsvermögen abrufen. Ganze 12 Minuten dauerte es, bis man den ersten Treffer erzielen konnte. Da hatten die Gastgeber aber schon 9 mal eingenetzt. Da war die Partie eigentlich schon entschieden. Den SG-Männern gelang einfach nichts. Zahlreiche technische Fehler luden den Gegner immer wieder zum Kontern ein. So gerieten die Hansestädter bis zum Halbzeitpfiff immer weiter in Rückstand. Der Seitenwechsel wurde beim Stand von 20:8 vollzogen. Für die zweite Hälfte gab es nur eine Vorgabe, den Rückstand nicht noch weiter anwachsen zu lassen. Doch das gelang nicht. Bis zur 45. Minute konnten die Bernsteinstädter ihren Vorsprung auf 19 Tore ausbauen (30:11). Diese Distanz konnte bis zum Abpfiff gehalten werden, denn beim 40:21 war das Spiel endlich vorbei. Den Ribnitzern gelang durch diesen Sieg der Einzug ins Final-Four. Für die Greifswalder heißt es nun, die herbe Klatsche schnell aus den Köpfen zu bekommen, denn am nächsten Samstag geht es nach Doberan. In dem Kellerduell könnten die SG-Männer ihren 4. Sieg der Saison erringen und damit an dem Konkurenten aus der Münsterstadt in der Tabelle vorbeiziehen.

7-Meter: Greifswald 3/2; Ribnitz 2/2

2-Minuten: Greifswald 5; Ribnitz 4

Handball SG spielte mit: Kettner, Below, Mittelstädt, Bleul (2), Schulz, Zirzow (2), Altenburg (5), Bruhn (1), Schuster (6/2), Wodke (3), Christiansen (2)


 

Spenden

Foto-Service

Sponsoren

Projekte

Kontakt