< 1. Männer: Letztes Spiel – ungefährdeter Sieg
Montag 11. Mai 2015 08:12 Alter: 6 Monat(e)
Kategorie: Spielberichte Jugend
Von: Daniela Kuhn

D-Jugend (m) ist Vize-Landesmeister!


Am Sonntag, den 10.05.2015, fanden in Schwerin die Landesmeisterschaften der männl. Jugend D statt. Als zweitplatzierte Mannschaft aus einer der drei Vorrundengruppen hatten sich unsere Jungs qulifiziert. Nach der Eröffnung fanden die Athletiktests statt, welche später mit in die Endabrechnung einfließen. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch keiner wie entscheidend die Tests sein sollten. Nach Beendigung dieser begannen die Spiele, die in 2 Gruppen mit späterem Überkreuzvergleich ausgespielt wurden. Unsere Mannschaft wurde in einer Gruppe mit Loitz und Neubrandenburg ausgelost.

Unser erstes Spiel hatten wir gegen Loitz, die sich als Vorrundenerster qualifizierten. Hier galt es den Grundstein für ein gutes Turnier zu legen. Da man den HSV Peenetal Loitz aus der Liga bereits kannte, wußte man vorher was einen erwartet. Nach einer guten Mannschaftsleistung wurde Loitz deutlich mit 17:10 besiegt. In diesem Spiel bekamen alle Spieler ihre Einsatzzeiten und wußten zu überzeugen.

Im zweiten Spiel, welches unter ähnlichen Vorzeichen stand, wollte man sich mit einem Sieg gegen den SV Fortuna Neubrandenburg, den man ebenfalls aus der Liga kannte, eine gute Ausgangsposition  für die Überkreuzvergleiche schaffen um als Gruppenerster dem vermeintlichen Favoriten aus dem zu gehen. Nach einer verschlafenen Anfangsphase kämpfte sich die Mannschaft zurück ins Spiel und konnte dank einer starken Abwehrleistung das Spiel am Ende  mit 6:13 für sich entscheiden.

Im ersten Überkreuzvergleich stand uns nun der Gruppenerste aus unserer eigenen Vorrunde, der HC Empor Rostock, gegenüber. Unsere Jungs hatten noch was gutzumachen und wollten die Niederlage aus der Vorrunde vergessen machen. Die Mannschaft sah ihre Chance, da die Rostocker nicht so stark wirken wirkten wie in der Vorrunde. Außdem hätte man bei einem Sieg den 2. Platz und die damit verbundene Qulifikation für die Ostdeutschen Meisterschaften sicher. Mit diesem Ziel vor Augen begann die Mannschaft nervös und kam prompt mit 0:2 in Rückstand. Nun wachte die Mannschaft auf, kämpfte sich heran und Schritt für Schritt vorbei. Am Ende stand ein überraschendes 14:7 auf der Anzeigetafel und man stand im Finale.

In der Ansprache vor dem Finalspiel wurde noch einmal deutlich gemacht, dass in diesem Spiel alles möglich ist. Leider zeigten unsere Jungs zu Beginn des Spiels zu viel Respekt vor dem vermeintlichen Favoriten. So konnten die Schweriner die erste Halbzeit mit 3 Toren für sich entscheiden. In der Halbzeitpause wurde nocheinmal deutlich gesagt, dass wenn man gewinnen wollte, jeder noch eine "Schippe" drauflegen musste. Dies nahmen sich die Jungs zu Herzen und kamen Tor um Tor wieder an den SV Mecklenburg Schwerin heran. 10 Sekunden vor Schluß lag man mit 1 Tor hinten. In einer beherzten Einzelaktion wurde noch ein 7 m herausgeholt und auch verwandelt. So endete die Partie 11:11 unentschieden.

Jetzt sollte sich das Ergebnis der Athletiktest auswirken. Hier belegten die Landeshauptstädter den 1. Platz und die SG Vorpommern den 2. Platz. Somit stand der Landesmeister 2015 mit SV Mecklenbur Schwerin fest. Unsere Jungs belegten ungeschlagen den 2. Platz und erreichten ihre Zielstellung. Immerhin ließ man mit HC Empor Rostock und SV Fortuna Neubrandenburg Leistungszentren unseres Landes hinter sich. Die Mannschaft kann sehr stolz auf ihre Leistung sein. Weiterhin stellte man den Sieger in den Athletiktest und den besten Torhüter. Herzlichen Glückwunsch an unseren Vizelandesmeister, die SG Vorpommern.


 

Spenden

Foto-Service

Sponsoren

Projekte

Kontakt