< B-Jugend (m): Ein großer Schritt zum Klassenerhalt
Montag 06. März 2017 23:19 Alter: 4 Monat(e)
Kategorie: Spielberichte 1. Männer
Von: Mayk Schulz

1. Männer: Tabellenführung eindrucksvoll behauptet


Handball SG Greifswald – HSV Waren 48:19 (23:7)

Für die 1. Männermannschaft endete der 16. Spieltag in der Handball Verbandsliga mit einem deutlichen 48:19 Heimsieg gegen den HSV Waren. Damit stellten die Männer einen neuen Vereinsrekord auf. „48 Tore haben wir bisher noch nie in einem Punktspiel erzielt. Das ist das Ergebnis unser konsequenten Abwehrarbeit, denn durch die Ballgewinne in der Defensive konnten wir immer wieder schnelle Konter zum Torerfolg nutzen.“ fasste der Greifswalder Trainer Thomas Krabbe kurz nach dem Abpfiff zusammen. Bereits vor dem Spiel war die Favoritenrolle klar verteilt. Die Greifswalder als Tabellenführer empfingen mit Waren das Tabellenschlusslicht. Demzufolge erwarteten die gut 50 Zuschauer auch keine spannende Handballkost. Dafür sahen sie mit knapp 70 Treffern aber eine äußerst torreiche Begegnung. Bereits nach 4 Minuten gingen die Hausherren mit 4:1 in Führung. Es war früh zu erkennen, dass die Möglichkeiten der Gäste eingeschränkt waren. Von Beginn an wurden die Warener unter Druck gesetzt. Der Abwehrverband agierte sehr effektiv und ließ kaum Abschlüsse der Müritzstädter zu. Die so erkämpften Bälle wurden durch ein schnelles Umkehrspiel zu zahlreichen Toren genutzt. So bauten die SG-Spieler ihre Führung kontinuierlich aus und lagen in der 14. Minute schon mit 11:2 in Front. Doch der Torhunger war damit noch lange nicht gestillt und das Tempo wurde weiter hoch gehalten. In der 21. Spielminute konnte so das 18:4 erzielt werden. Mit dem 23:7 Halbzeitstand war dann bereits mehr als eine Vorentscheidung getroffen. Die Halbzeitansprache bei den Greifswaldern dauerte auch nicht lange und nach dem Wiederanpfiff ging das Torfestival weiter. Bis auf 33:9 enteilten die Boddenstädter in der 41. Spielminute. Die Warener agierten nun im Angriff etwas umsichtiger, so dass sie auch immer wieder zum Torerfolg kamen. Dadurch konnte die Handball SG den Vorsprung zunächst nicht weiter ausbauen. So betrug der Vorsprung beim 39:15 in der 51. Minute immer noch 24 Tore. „Es war klar, dass die Konzentration irgendwann im Spiel mal nachlässt. Doch meine Spieler hielten das Tempo weiter hoch und belohnten sich mit weiteren Treffern“, so der Trainer. Am Ende stand ein 48:19 auf der Anzeigetafel. Damit konnten die Hansestädter ihre Tabellenführung eindrucksvoll behaupten. Nun stehen noch zwei Auswärtsspiele in Barth und Teterow auf dem Programm. „Wenn wir den Schwung aus dieser Partie mit in die nächsten Spiele nehmen, dann sollten wir auch die letzten beiden Spiele der Vorrunde für uns entscheiden können. Heute haben alle Männer gezeigt, dass sie nach der vierwöchigen Punktspielpause noch fit sind für den Kampf um die Meisterschaft“, blickte der Trainer voraus.

7-Meter: Greifswald 0; Waren 1/1
2-Minuten: Greifswald 0; Waren 0

Handball SG spielte mit: Bonefeld, Dehne (beide im Tor), Bleul (7 Tore), Warmer (5), Dachner (2), Wodke (7), Christiansen (4), C. Schulz (7), Marks (15), Formella (1)


 

Spenden

Foto-Service

Sponsoren

Projekte

Kontakt