< Heimspielvorschau
Sonntag 19. März 2017 22:58 Alter: 6 Monat(e)
Kategorie: Spielberichte 1. Männer
Von: Mayk Schulz

Handballer weiter mit Titelambitionen


SSV Einheit Teterow - Handball SG Greifswald 20:31 (8:12)

Mit einem zu keiner Zeit gefährdeten Auswärtssieg beim SSV Einheit Teterow, beendeten die Spieler der Handball SG Greifwald  die Vorrunde in der Verbandsliga Ost. Damit behaupteten sie ihren 1. Tabellenplatz eindrucksvoll. Trainer Thomas Krabbe äußerte sich sehr zufrieden nach der Partie: „Wir haben heute ein sehr kampfbetontes Spiel gesehen, in dem wir uns als würdiger Staffelsieger präsentiert haben. Die Revanche für die Hinspielniederlage ist damit geglückt. Unsere Defensive konnte einmal mehr ihre Klasse unter Beweis stellen. Mit nur 20 Gegentoren gegen den Tabellendritten hätte wohl vor dem Spiel nicht jeder gerechnet.“ Insbesondere in der Anfangsphase des Spiels ließen die Greifswalder hinten nicht viel zu. Nach dem ersten Treffer durch den Linksaußen Sören Christiansen gelang den Teterowern noch der Ausgleich, aber dann setzten sich die Hansestädter bis auf 1:4 ab. Und sie machten es den Gastgebern weiter schwer zum Torerfolg zu kommen. So setzten sie sich die SG-Spieler in der 13. Spielminute erstmals mit 5 Toren auf 2:7 ab. Bis zur 21. Minute gestaltete sich die Partie dann relativ ausgeglichen, denn beim 4:9 war man immer noch mit 5 Toren in Führung. Nach einigen Auswechslungen bei den Greifswaldern gab es einen Bruch im Spiel. Den Bergringstädtern gelangen 3 Tore in Folge und plötzlich waren sie in der 24. Minute beim 7:9 wieder in Spiel. Trainer Krabbe reagierte auf den Spielverlauf mit seiner Auszeit um die Taktik für die letzten Minuten des ersten Durchgangs auszugeben und seine Männer nochmal wachzurütteln. Diese Maßnahme zeigte auch den gewünschten Erfolg, denn es wurde nur noch ein Treffer zugelassen während man selber noch dreimal einnetzen konnte. So ging es mit einer 8:12 Führung für die Greifswalder in die Kabinen. Die ersten Minuten der zweiten Hälfte gestalteten sich dann wieder relativ ausgeglichen, wobei die Intensität auf beiden Seiten kontinuierlich zunahm. So ging die Spielgemeinschaft in der 43. Spielminute erstmals mit 6 Toren beim 13:19 in Führung. Diese komfortable Führung hatte auch 10 Minuten später noch Bestand, als es 17:23 stand. Die Greifswalder mobilisierten dann nochmal alle Kräfte. Bis zur letzten Sekunde hielten sie das Tempo hoch und nutzten jeden Fehler der Teterower gnadenlos aus. So erzielten sie nochmal 6 Treffer ohne Gegentor und gingen so 1 Minute vor dem Abpfiff mit 18:30 in Führung. Die Partie wurde dann beim Stand von 20:31 beendet. Nun gilt die ganze Konzentration den letzten beiden Spielen der Saison um den Verbandsliga-Titel und somit um den Aufstieg in die MV-Liga gegen den VfL Blau Weiss Neukloster. Bereits am kommenden Samstag reisen die Greifswalder zu den Mecklenburgern, die in der Weststaffel der Verbandsliga den ersten Tabellenplatz belegen, um sich eine gute Ausgangsbasis für das entscheidende Rückspiel am 01. April in Greifswald zu schaffen.

7-Meter: Greifswald 3/3; Teterow 7/3
2-Minuten: Greifswald 8; Teterow 8

Handball SG spielte mit: Rohleder, Dehne (beide im Tor), Bleul (3 Tore), Warmer (2), Dachner, Wodke (6), Christiansen (5), C. Schulz (3), Marks (9/3), Formella (1), Mouginot (1), Schumann (1)


 

Spenden

Foto-Service

Sponsoren

Projekte

Kontakt