< HC-Männer verlieren am Ende zu hoch
Montag 13. November 2017 11:26 Alter: 64 Tag(e)
Kategorie: Spielberichte Frauen
Von: Katrin Saß

Schwache Leistung gegen SV Eintracht Rostock II


HC Vorpommern-Greifswald - SV Eintracht Rostock II 24:29 (15:12)

Die Handballerinnen des HC Vorpommern-Greifswald haben ihr Heimspiel gegen die Gäste des SV Eintracht Rostock II mit 24:29 verloren. Den Greifswalderinnen fehlten der nötige Biss und der Willen zum Sieg. Dies schlug sich vor allem im Angriff mit vielen Fehlwürfen und technischen Regelfehlern nieder. Zwar konnten die Gastgeberinnen die erste Halbzeit noch für sich entscheiden. Jedoch war bereits in der ersten Spielhälfte zu erkennen, dass die Heimmannschaft nur schwer ins Laufen kam. Man leistete sich etliche Abspielfehler in Kontersituationen und griff in der Deckung nicht konsequent zu. Die zweite Halbzeit verschliefen die Damen des HC gleich komplett. Bis zur 37 Minute konnten die Rostockerinnen den Rückstand beim Stand von 19:19 egalisieren und setzen sich bis zur 45. Minute auf 20:24 ab. Ein Vorsprung, den die Greifswalderinnen an den für sie gebrauchten Tag nicht wettzumachen vermochten. "Bei meinen Spielerinnen lief heute nicht viel zusammen. Die Mannschaft agierte in der Abwehr zu harmlos. Im Angriff mangelte es uns nicht an Chancen. Allerdings wurde die gegnerische Torhüterin aufgrund von unkonzentrierten Abschlüssen teilweise berühmt geworfen.", resümierte Coach Ronny Saß nach dem Abpfiff.

Für den HC Vorpommern-Greifswald spielten: Bretsch (Tor), Dellweg, Thiebach, Pedersen (5), Wiese, Landenfeld (2), Kasch (5), Biedenweg (3), Hundt, Saß (6), Ruff, Schmidt (3)


 

Foto-Service

Sponsoren

Projekte

Kontakt