< Ich spiele Handball – und was machst du?
Sonntag 26. Februar 2012 23:05 Alter: 9 Monat(e)
Kategorie: Spielberichte Jugend
Von: Sebastian Kelch

A-Jugend mit unverdienter Auswärtsniederlage


Am Sonntag hieß es für die A Jugend der HSG Greifswald, die Aufgabe in Laage vernünftig zu meistern. Doch leider musste Trainer Kelch, wegen Krankheit und Verletzungen auf ganze 6 Spieler verzichten und mit 8 Spielern ins Spiel gehen. Somit musste die etatmäßige Nr. 2 im Tor, Tino, kurzerhand als Feldspieler auf der Bank Platz nehmen. Die Marschroute für dieses Spiel war, mit 2 Punkten im Gepäck die Heimreise anzutreten. Der Anfang des Spiels war ausgeglichen. Die SG Sieben stand sehr gut in der Deckung und zwang die Hausherren damit, gleich zu Beginn, zu Abspielfehlern. Somit hieß es dann nach 8 Minuten 4:4. Jetzt schafften es die SG Jungs im Laufe der ersten Halbzeit, immer mehr die Oberhand zu gewinnen. In der Deckung stand man sehr gut und vorne wurden diesmal mehr Torchancen erfolgreich abgeschlossen, wobei es auch 2 Tore hätten sein müssen. Es gelang den Greifswalder Handballern sogar, eine 3 Tore Führung herauszuspielen. Dieses Polster konnte mit in die Halb  zeitpause genommen werden. Bei einem Stand von 8:11 wurden die Seiten gewechselt.
Die A- Jugend machte nach Wiederanpfiff da weiter, wo sie aufgehört hatten. Aggressivität in der Deckung war hier entscheidend. Es gelang der SG Sieben sogar , mit 8:13 in Führung zu gehen.
Nun nahmen die Laager den Greifswalder Spielmacher Jan in Manndeckung. Jetzt strahlten die Halbpositionen Erich und Hannes noch mehr Gefahr aus, wobei Erich in dieser Phase des Spiels wieder als Top Shooter in Erscheinung trat. Im weiteren Verlauf erhöhte der Gastgeber den Druck enorm. Die Führung konnte jedoch lange Zeit verteidigt werden, was an diesem Tag auch dem Torwart Dominik zu verdanken  war, denn er entschärfte so einige gefährliche Würfe des Gegners.
Der Laager Trainer  reagierte nun auf die Torgefahr von Erich und ließ diesen nun auch in Manndeckung  nehmen.
Laage erhöhte nochmals den Druck und die Kräfte der SG Sieben neigten sich langsam dem Ende.
In Minute 56 hieß es 20:20. Die Greifswalder Jungs mobilisierten noch mal alle Kräfte. Sie taten alles für diese 2 Auswärtspunkte.  
In Minute 58 hieß es 22:22. Leider gelang es dem Gastgeber dann, 2 Tore in Folge zu werfen, um dieses Spiel dann mit 24:22 für sich zu entscheiden.
Trotz dieser ärgerlichen Niederlage, können die Spieler sehr stolz auf die gezeigte Leistung sein.

HSG Greifswald spielte mit: Kelch (TW), Grieser(5), Piper, T. Richter, M. Richter(1), Kutschera(3), Bärenwald(1), Reich(12)

7- Meter
Greifswald 4/4
Laage: 6/6

2 Minuten Strafen:
Greifswald: 3
Laage: 4


 

Spenden

Foto-Service

Sponsoren

Projekte

Kontakt