< Erfahrenster Greifswalder Handballer feiert Geburtstag
Montag 22. Januar 2018 11:50 Alter: 119 Tag(e)
Kategorie: Spielberichte 1. Männer
Von: Mayk Schulz

1. Männer: Knappe Kiste in Demmin


Tore Marks erzielte 5 Treffer

SV Einheit Demmin – HC Vorpommern Greifswald 27:25

Zum Start in die Rückrunde in der Handball MV-Liga reisten die die Männer des HC Vorpommern-Greifswald nach Demmin. Dort wurde die neue Sportarena eingeweiht und das Handballspiel bildete den Höhepunkt des Tages für den Gastgeber. Die Greifswalder wollten natürlich nicht die Feier verderben, aber den Sieg zu verschenken hatten sie auch nicht. Leider reichte es am Ende dann doch nicht für einen Auswärtssieg und man musste sich knapp mit 27:25 geschlagen geben. Dabei war mehr drin gewesen, aber Ende fehlte das nötige Quäntchen Glück um die Punkte mit nach Hause zu nehmen. So analysierte Greifswalds Trainer Thomas Krabbe nach dem Spiel: „Wir mussten heute leider auf die A-Jugendlichen wegen des Punktspiels in der Ostsee-Spree-Liga und auf Andreas Teige und Theo Bleul aus gesundheitlichen Gründen verzichten. Den ein oder anderen Spieler hätten wir phasenweise sicher gebrauchen können. Dennoch haben alle Verbliebenen wieder alles gegeben und am mangelnden Willen oder an der Einstellung zum Spiel hat es mit Sicherheit heute nicht gelegen. Uns haben heute die kleinen Fehler den Sieg gekostet. Wir haben uns immer wieder herangekämpft und konnten so das Spiel bis zum Ende offen gestalten. Doch die polnischen Spieler im Dienste von Demmin haben schlussendlich den Unterschied ausgemacht. Und dass die Schiedsrichter nicht immer alles sehen, wissen wir alle nur zu gut.“ Der erste Treffer in der neuen Halle blieb den Demminern aber vorenthalten. Das übernahm der erfolgreichste Greifswalder Torschütze Tore Marks in der 2. Minute. Nun erwachten aber die Hausherren und setzten sich bis auf 4:1 ab. Doch die Greifswalder ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen und glichen in der 12. Minute zum 5:5 aus. Fortan entwickelte sich ein schnelles Spiel, in dem sich keine Mannschaft mit mehr als einem Tor absetzen konnte. Darauf mussten die HC-Männer bis zum 14:16 Halbzeitpfiff warten. In der zweiten Halbzeit nahm dann die Intensität immer mehr zu. So konnten die Gastgeber in der 40. Minute zum 21:18 enteilen. Doch in der 50. Minute war der Ausgleich zum 23:23 wieder hergestellt. Nach einem Doppelschlag war Demmin wieder mit 25:23 vorn. Als die Greifswalder dann auch noch in doppelter Unterzahl agieren mussten, schien wohl alles gelaufen zu sein. Doch es gelang in der 58. Minute tatsächlich noch der Ausgleich zum 25:25. Nun wurde es hektisch auf der Platte, und 9 Sekunden vor dem Abpfiff fiel dann der letzte Treffer zum 27:25 Endstand. Nun heißt es für den HC (9 . Platz) nach vorne zu schauen, denn am kommenden Samstag geht es nach Stavenhagen (11. Platz). Dort geht es um zwei ganz wichtige Punkte um in der Tabelle nicht noch weiter abzurutschen.

7-Meter: Greifswald 1/1; Demmin 5/4

2-Minuten: Greifswald 6; Demmin 2

HC Vorpommern-Greifswald spielte mit: Rohleder, Dehne (beide im Tor), Mouginot, M. Schultz (3 Tore), Lüthke (3), Warmer (3), C. Schulz (4), Marks (5/1), Borchardt (3), Dachner, Wodke (4), Formella


 

Spenden

Foto-Service

Sponsoren

Projekte

Kontakt