< 2. Männer: Ein hartes Stück Arbeit
Dienstag 23. Januar 2018 10:01 Alter: 118 Tag(e)
Von: Jens Germans

3. Männer: Zwei verschenkte Punkte


HC Vorpommern-Greifswald II - HSV Grimmen III 18:21 (10:9)

Eigentlich sollte es am Ende des Tages eine rauschende Party anlässlich des 65. Geburtstages von Dr. Hartmut „Hardy“ Mittelstädt werden. Doch nach den gespielten 60 Minuten standen die Spieler der dritten Mannschaft des HC Vorpommern Greifswald mit hängenden Köpfen auf der Platte. Nichts wurde es mit den erhofften zwei Punkten und dem damit verbunden Geburtstagsgeschenk für den Jubilar.

Nach einem sehr zähen Beginn mit zahlreichen Fehlwürfen auf beiden Seiten fanden die Greifswalder langsam ins Spiel. Das 1:0 durch Matjes Riedel war der Auftakt zu einer starken ersten Hälfte der Dritten. Fortan bestimmten die Hausherren das Geschehen. Die Abwehr stand sicher und was trotzdem noch durchkam war eine sichere Beute des dienstältesten Handballers aus Mecklenburg-Vorpommern. Einzig allein im Angriff ließ man die eine oder andere gute Chance liegen. So konnte sich die HC-Sieben zwar nicht entscheidend absetzen, doch die Art und Weise machte den Fans Mut, dass die Dritte das Spiel nicht mehr aus der Hand gibt. Mit einem 10:9 für den HC Vorpommern-Greifswald wurden die Seiten gewechselt.

Auch der Pausentee von Trainer Andreas Finkenstein zeigte zunächst seine Wirkung. Durch zwei Tore vom besten Greifswalder Torschützen, Frank Wodke (9), wuchs der Vorsprung auf 12:9 (32.). Doch Grimmen gab nicht auf und ging nach einem 4:0 Lauf mit 12:13 (42.) in Führung. Das zeigte beim HC Vorpommern schon Wirkung. Zwar fielen die Tore zunächst abwechselnd auf beiden Seiten, dennoch fehlten der HC-Sieben die Ideen im Angriffsspiel. Einmal mehr war es Hardy Mittelstädt zu verdanken, dass es nach 53. Minuten noch 16:16 stand. Einige freie Bälle der Gäste wurden in Weltklassemanier pariert.

Zum Schluss besaßen die Gäste die größeren Kraftreserven. Zwei Tore zum 16:18 brachten den HSV III auf die Siegerstraße. Der Gastgeber kämpfte um jeden Ball, konnte aber die Grimmener nicht mehr in Verlegenheit bringen. So jubelten, sicherlich etwas glücklich, die Spieler des HSV III über den 21:18 Auswärtserfolg.

HC Vorpommern-Greifswald spielte mit: Mittelstädt, Frosch, Gerner, Kahle, Wodke (9), Borchardt (2), Richter, Blankenburg (1), Riedel (1), Kiepsel, Mahnicke, Ramthun, Bennewitz (5)


 

Spenden

Foto-Service

Sponsoren

Projekte

Kontakt