< A-Jugend (m) kassiert eine verdiente Niederlage
Montag 26. März 2012 17:22 Alter: 9 Monat(e)
Kategorie: Spielberichte Jugend

C-Jugend (m): Knappe Niederlage in Stralsund


Am 25.3.2012 galt für die C-Jugend der Handball SG Greifswald gegen den Stralsunder HV, alles zu geben, um auf den dritten Platz der Tabelle zu springen. Die Vorzeichen standen gut, da die Handball SG die beiden letzten Partien gegen diesen Gegner für sich entscheiden konnte. Das Spiel begann kurios. Bereits beim Anpfiff streikte die Anzeigetafel. Nachdem dieses Problem behoben war konnte nun Handball gespielt werden. Trotz aufgeregten Starts, konnten die Greifswalder früh in der Partie mit 2:0 in Führung gehen. Beide Vereine, mit vielen Fehlern in der Anfangsphase schenkten sich nichts und so konnte Stralsund nach 10 Minuten den 4:4 Ausgleich verbuchen, nachdem die an diesem Tag ohne Linie pfeifenden Schiedsrichter sowohl ein 7-Meter-Tor aberkannten und zwei 2-Minutenstrafen gegen die Greifswalder ausgesprochen hatten. Nachdem Stralsund 2 weitere Treffer markierten, sah sich der Trainer Alexander Kettner dazu gezwungen, die grüne Karte auf den Tisch des Schiedsgerichts zu legen, um sein Team zu motivieren. Dies gelang ihm auch und so kämpften sich die Jungs der Handball SG wieder an den Gegner heran, gingen aber trotzdem mit einem 9:10 Rückstand in die Kabine. Besonders auffallend im ersten Abschnitt waren sowohl der Kapitän Clemens Kosira, als auch der aufgeweckte Elias Warmer, welche stets versuchten erfolgreiche Konter aufzuziehen, was auch dann und wann gelang. Den Beginn der zweiten verschliefen die Greifswalder zunächst, konnten dem Gegner aber noch folgen. Nach 28 Minuten lag man 11:14 zurück. Zu allem Überfluss spielten dann auch noch die Nerven eine Rolle, da zwei  aufeinanderfolgende 7-Meter nicht verwandelt werden konnten. Nach dieser schwachen Phase war der Kapitän Clemens Kosira gefragt und er schaffte es nahezu im Alleingang den Rückstand auf 16:17 zu verkürzen, indem er in 6 Minuten vier Treffer erzielte. Dann musste Christoph Beyer das Parkett nach seiner dritten 2-Minuten-Strafe, mit einer roten Karte den Platz verlassen. Dennoch gelang es den Jungs nach 42 Minuten sogar 20:19 in Führung zu gehen, doch waren sie sich ihrer Sache schon zu sicher. Nach zwei Fehlwürfen lag man schnell wieder hinten und machte das Spiel unnötig wieder spannend. Es ging hoch her in den letzten Minuten; erst ging Stralsund in Führung, dann konnte wiederum Greifswald ausgleichen, usw. Keines der beiden Teams konnte für eine Vorentscheidung sorgen. In der 59. Spielminute fiel der Ausgleich für die Greifswalder, doch ließen sie die Abwehrarbeit zu sehr schleifen sodass Stralsund wieder in Führung gehen konnte. Letztendlich kam auch noch Pech zum Spiel der Greifswalder dazu.
Die Referees hielten die Zeit bei den zahlreichen Spielunterbrechungen nicht an und so lief den Greifswaldern die Zeit davon. Nach Ablauf der 60 Minuten hätte der Kapitän Clemens Kosira noch den Ausgleichstreffer markieren, doch trotz des guten Freiwurfs prallte der Ball nur an den Pfosten, was den Stralsundern den Sieg brachte. Abschließend lässt sich festhalten, dass insbesondere die zwischenzeitlich schwache Abwehrarbeit und die vielen Fehlwürfe dem Sieg der Greifswalder im Weg standen.

Mannschaft: Marvin Butzin (TW), Christoph Beyer (4 Treffer),  Nils Witt, Bastian Buhl, Benjamin Bessert (3), Elias Warmer (3), Hannes Deutsch (1), Marcus Streblow (3), Clemens Kosira (5), Damian Mahlitz (2), Lars Kahlert, Arne Biester, Elias Gansau (3)

Trainer: Alexander Kettner, Gunar Witt


 

Spenden

Foto-Service

Sponsoren

Projekte

Kontakt